30.11.2016: In 4 Stunden zum eigenen Wandkorb aus Weiden (Außenstelle Eberstadt)

Ursula Weissert-Hartmann, langjährige Dozentin an der VHS Unterland, vermittelt ihre Leidenschaft: die alte Handwerkstechnik des Weidenflechtens. Die Weiden müssen vorab mehrere Tage in Wasser eingeweicht werden, damit sie schön biegsam sind. Der Kurs startet mit einer kurzen Einführung. Dabei erfährt man zum Beispiel, dass in der Weidenrinde Wirkstoffe stecken, die schmerzlindernd wirken; sie wurden früher als Heilmittel verwendet. Dann beginnt die Arbeit am eigenen Werkstück. Als Muster hat die Dozentin fertige Körbe mitgebracht – die Vorfreude steigt. Eine Teilnehmerin kommt aus Sinsheim und nimmt regelmäßig auch lange Fahrten zu den Flechtkursen in Kauf. „Weidenflechten bereitet mir einfach große Freude!“ Andere Teilnehmerinnen sind direkt vom Ort. Schritt für Schritt folgen sie der Anleitung der Dozentin, die stets mit Tipps und einer helfenden Hand zur Seite steht. Zur Auswahl stehen verschiedenfarbige Weidenruten, die nach Belieben kombiniert werden können. Am Ende waren die 4 Stunden auf jeden Fall nicht zu großzügig bemessen, es ist eine Fleißarbeit. Schnell wird kurz vor Ende noch der Rand geflochten und fertig ist der Korb, den die Kursteilnehmerinnen stolz mit nach Hause nehmen.

Hier finden Sie weitere  Weidenflechtkurse

 
 
    « zurück
    Unsere Studien- und Kulturfahrten finden Sie im Programmbereich Kultur
    entwickelt von cmx Konzepte
     und Webovations
    cmxKonzepte© 
    Sie erreichen die Geschäftsstelle:

    Mo - Fr     09.00 - 12.00 Uhr

    Die Öffnungszeiten der Außenstellen finden Sie unter dem Menüpunkt "Außenstellen".

    Wenn Sie uns während dieser Zeiten nicht erreichen, sind alle Telefonleitungen belegt. Bitte sprechen Sie Ihre Nachricht auf Band, wir rufen dann umgehend zurück.

    In den Ferien gelten eingeschränkte Telefonzeiten, bitte beachten Sie die Ansage.